Gemeinsam Wachsen

Liebe Eltern,

herzlich willkommen an der Beethovenschule!
Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Mit dem Beethoven-Eltern-ABC möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unser Schulleben geben und möglichen Fragestellungen eine Antwort bieten.

Herzliche Grüße

Astrid Knop-Kurpiers und das Kollegium der Beethovenschule

KGS Beethovenschule
Beethovenallee 73, 53173 Bonn
Tel: 0228 – 77 79 50
Fax: 0228 – 77 79 44
Mail: sekretariat@kgsbeethoven.nrw.schule
Homepage: http://www.beethovenschulebonn.de

Das Eltern-ABC

hier auch zum Download

Anmeldung

Zur Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Schulsekretariat auf und vereinbaren Sie telefonisch einen Termin. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage.

Adventsbasteln

Im Advent findet traditionell unser Adventsbasteln (meist) mit Elternhilfe statt.

AnsprechpartnerInnen

Erste AnsprechpartnerInnen für schulische Belange sind die KlassenlehrerInnen.

Antolin

Die Kinder lesen zu Hause oder in der Schule Bücher, zu denen sie anschließend unter www.antolin.de Fragen beantworten. In einem passwortgeschützten Bereich sammeln die Kinder Punkte auf ihrem eigenen Konto und erhalten am Ende des Schuljahres eine Urkunde.

Aufsicht

Vor Beginn des Unterrichts werden die Kinder ab 7:45 Uhr auf dem Schulhof beaufsichtigt.

Aufstellen

Die Kinder stellen sich vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof auf und betreten das Schulgebäude zusammen mit der Lehrerin oder dem Lehrer.

Außerschulische Lernorte

Unterricht findet auch außerhalb des Schulgebäudes statt, zum Beispiel bei einem Besuch im Museum, bei einem Ausflug in den Wald, im Theater …

Beurlaubung

Ein Kind kann laut Schulgesetz aus wichtigen Gründen (religiöser Feiertag, wichtiger familiärer Anlass) auf Antrag der Erziehungsberechtigten beurlaubt werden. Bitte beantragen Sie die Beurlaubung rechtzeitig unter Angabe des Grundes schriftlich über die/den KlassenlehrerIn bei der Schulleiterin. Unmittelbar vor oder im Anschluss an die Ferien darf nicht beurlaubt werden. Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleitung.

Bücher

Bücher, die von der Schule geliehen wurden, müssen von den SchülerInnen eingebunden werden. Wenn die verliehenen Bücher nicht pfleglich behandelt wurden und dadurch Schaden nehmen, sind diese von den Erziehungsberechtigten zu ersetzen bzw. zu bezahlen.

Bücherei

Möglichst einmal im Monat besuchen die Kinder die Bücherei der Schule. Die Ausleihe wird von Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung Rheinviertel betreut. Um die Anschaffung neuer Bücher laufend zu ermöglichen, sammeln wir jährlich einen geringen Betrag ein.

Christliches Wertebild

Unsere Erziehung basiert auf dem Christlichen Wertebild.

DaZ – Deutsch als Zweitsprache

Einige Kinder unserer Schule sprechen noch nicht Deutsch. Damit sie sich möglichst schnell in ihre Klasse integrieren und die deutsche Sprache erlernen, werden sie phasenweise in Kleingruppen auch von speziell ausgebildeten Lehrkräften unterrichtet.

Differenzierung

Um jedes Kind individuell fördern und fordern zu können, arbeiten wir im Unterricht mit kooperativen Lernformen, differenzierten Arbeitsangeboten und entsprechenden Materialien.

Einschulung

Der Einschulungstag der neuen ErstklässlerInnen ist der zweite Schultag des Schuljahres. An der Einschulungsfeier können pro Kind, das eingeschult wird, zwei Personen teilnehmen. Nach dem Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche (Beethovenallee 38) werden die ErstklässlerInnen und deren Eltern gemeinsam in der Schule von der Schulleitung und den KlassenlehrerInnen begrüßt. Die Kinder gehen dann mit den KlassenlehrerInnen in ihre Klassen. Die Eltern werden bis Schulschluss vom Förderverein der Schule mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Elternabende/Elternmitwirkung

Elternmitwirkung ausdrücklich erwünscht! Mindestens einmal im Jahr findet ein Elternabend (Klassenpflegschaftssitzung) mit wichtigen Informationen über das Schuljahr statt. Zu Beginn des Schuljahres werden in diesem Rahmen die/der ElternvertreterIn in jeder Klasse gewählt (Klassenpflegschaftsvorsitzende). Weitere Mitwirkungsmöglichkeiten bestehen in der Schulpflegschaft, der Schulkonferenz und im Förderverein.

Elternsprechtage

An diesen zweimal jährlich stattfindenden festgelegten Tagen haben die Eltern die Gelegenheit, mit den Lehrkräften in Einzelgesprächen über Ihr Kind zu beraten. Bei Bedarf sind Gespräche außerhalb dieser Termine nach vorheriger Absprache möglich.

Erkrankung Ihres Kindes

Bei Erkrankung Ihres Kindes bitten wir bis 7.30 Uhr um eine kurze Mitteilung per Mail an folgende Mailadresse: Krankmeldung@kgsbeethoven.nrw.schule.

Nennen Sie den Namen und die Klasse des Kindes und teilen Sie uns den Grund der Erkrankung mit, damit wir ggf. frühzeitig bei meldepflichtigen oder übertragbaren Krankheiten andere Eltern und/oder das Gesundheitsamt informieren können. Informieren Sie bitte ebenfalls die OGS (92 39 64 94).

Geben Sie Ihrem Kind eine schriftliche Entschuldigung über den Erkrankungszeitraum mit, wenn es die Schule wieder besucht. Ein Attest ist nur in Ausnahmefällen notwendig (z.B. vor und nach den Ferien und bei begründeten Zweifeln der Schule, dass das Fernbleiben nicht aus gesundheitlichen Gründen stattfand). Wir bitten Sie dringend, Ihr Kind nicht in die Schule zu schicken, wenn es Fieber hat, deutlich krank ist oder bei Magen-Darm-Problemen, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen u.Ä..

Erste Hilfe

Unser Kollegium bildet sich in regelmäßigen Abständen in Erster Hilfe fort. Im Notfall werden wir Maßnahmen am Unfallort einleiten und den Notruf absetzen. Die Erziehungsberechtigten werden sofort von uns benachrichtigt. Bitte sorgen Sie also dafür, dass uns stets eine aktuelle Telefonnummer vorliegt, unter der im Notfall jederzeit eine Ansprechperson zu erreichen ist.

Feste

Feste feiern wir als Schulgemeinschaft viele. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens. Wir feiern Sankt Martin, wir feiern im Advent und zu Weihnachten, wir feiern Karneval, Lesefest, Sportfest, Einschulung und Abschied – und alle vier Jahre richten wir ein großes Schulfest im Anschluss an eine Projektwoche aus.

Feueralarm

Zweimal im Jahr findet eine Feueralarmprobe statt, um das richtige Verhalten im Brandfall zu trainieren.

Förderverein

Der Förderverein der Beethovenschule unterstützt die Arbeit der Schule in vielfältiger Weise schnell und unbürokratisch. Er ermöglicht viele große Projekte und sorgt u.a. für eine Chancengleichheit aller Schülerinnen und Schüler.

Französisch-AG und Austausch

Seit dem Schuljahr 2004/2005 besteht eine Partnerschaft zu einer École primaire in Straßburg. SchülerInnen der dritten und vierten Klassen, die am Austausch Interesse haben, lernen in einer Arbeitsgemeinschaft am Nachmittag eine Stunde pro Woche Französisch. Dieses Angebot ist solange möglich, wie eine Französisch-Lehrkraft an unserer Schule unterrichtet.

Mehr zum Frankreich-Austausch

Fundsachen

Fundsachen finden Sie in einem frei zugänglichen Schrank gegenüber der Hausmeisterloge. Vor den Sommerferien werden die Fundsachen an mehreren Tagen (die Termine werden bekanntgegeben) auf Tischen ausgelegt, um eine letztmalige Gelegenheit der Abholung zu ermöglichen. Danach werden die Sachen einem gemeinnützigen Zweck gespendet.

Geburtstag

In den Klassen feiern wir den Geburtstag Ihres Kindes. Jede Klasse hat ihre eigenen Rituale. Bitte fragen Sie die/den KlassenlehrerIn.

Gemeinsames Lernen

Wir sind eine Schule des gemeinsamen Lernens, das heißt Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf lernen und leben zusammen mit den anderen in eineri Klasse. Das Team aus LehrerInnen, SonderpädagogInnen, Integrationskräften, SchulsozialarbeiterIn und ggf. Sozialpädagogischer Fachkraft sorgt dafür, allen Kindern Teilhabe am Schulleben zu ermöglichen.

Gottesdienst

Es finden regelmäßig Gottesdienste der Jahrgänge 1/2 und 3/4 statt. Die SchülerInnen gestalten diese gemeinsam mit den ReligionslehrerInnen und dem Pater unserer Gemeindekirche Herz-Jesu. Die Gottesdienste zu Sankt Martin, Weihnachten und zum Schuljahresabschluss besuchen alle Stufen gemeinsam. Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.

Handys und Smartwatches

1. Handys o.ä. bleiben während des Vormittags und bis zum Ende der OGS-Betreuungszeit in der Schultasche. Erst nach Verlassen des Schulhofes darf das Gerät wieder herausgeholt und eingeschaltet werden.

2. Smartwatches müssen sich während des gesamten Schulvormittags und während der Betreuungszeit in der OGS im sog. „Flugmodus/Schulmodus“ befinden. Die Telefon- und Nachrichtenfunktion und weitere Funktionen müssen ausgeschaltet sein. Sollte ein Kind durch das Spielen an einer solchen Uhr im Unterricht abgelenkt sein, muss es die Uhr abnehmen und in der Schultasche verstauen.
Dringende Benachrichtigungen der Eltern für die Kinder müssen weiterhin über die Klassenleitungen, das Schulsekretariat oder das OGS-Büro vorgenommen werden.

3. Für den Verlust oder die Beschädigung privater elektronischer Geräte übernimmt die Schule keine Verantwortung und Haftung.

(Beschluss Schulkonferenz 12.09.23)

Hausaufgaben

Außer freitags und vor Feiertagen gibt es jeden Tag Hausaufgaben – Ausnahmen sind möglich.

Homepage

Die Homepage https://beethovenschulebonn.de/ informiert Sie über Aktuelles aus dem Schulleben der Beethovenschule.

Inklusion

Instrumentalunterricht

An unserer Schule wird in Kooperation mit der Musikschule Ludwig-van-Beethoven der Stadt Bonn Instrumentalunterricht angeboten. Nähere Infos erhalten Sie über die OGS Leitung oder unter antwort.musikschule@bonn.de.

Jährliche Termine

Diese Termine entnehmen Sie bitte dem jeweils gültigen Halbjahresplaner der Schule.

Zum Schulkalender

Kinderparlament

Um die SchülerInnen an der Gestaltung und Weiterentwicklung der Schule zu beteiligen, gibt es ein regelmäßig stattfindendes SchülerInnenparlament. Die Kinderüben parlamentarisch-demokratische Grundregeln, die sie auf eine mündige Teilhabe und Verantwortung für und in einer demokratischen Gesellschaft vorbereiten. Indem sie ihr Kinderrecht auf Mitbestimmung wahrnehmen, leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum Schulleben.

Klasse 2000

Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse2000-GesundheitsförderInnen. Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind ebenso wichtige Bausteine von Klasse2000 wie der Umgang mit Gefühlen und Stress sowie Strategien zur Problem- und Konfliktlösung.

Kollegium

Die Kontaktdaten unserer Kolleginnen und Kollegen finden Sie hier.

Kommunikation

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit den Lehrkräften in Kontakt zu treten und mit ihnen zu kommunizieren: Mitteilungsheft, gelbe Mappe, Mail, Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Schule. Welchen Weg die/der jeweilige KlassenlehrerIn favorisiert, teilt sie/er Ihnen auf dem ersten Elternabend mit.

Kontakt

KGS Beethoven
Beethovenallee 73, 53173 Bonn
Tel: 0228 – 77 79 50
Fax: 0228 – 77 79 44
Mail: sekretariat@kgsbeethoven.nrw.schule


Homepage: http://www.beethovenschulebonn.de
Schulleitung: Astrid Knop-Kurpiers Schulleitung@kgsbeethoven.nrw.schule
stellvertr. SL : Esther Zimmermann esther.zimmermann@kgsbeethoven.nrw.schule
OGS-Leitung: Marcos Di Tomaso ogs-beethoven@kleiner-muck.de
Sekretariat: Andrea Sonnet Sekretariat@kgsbeethoven.nrw.schule
Krankmeldungen: Krankmeldungen@kgsbeethoven.nrw.schule
Hausmeister: Ludwig Gassen ludwig.gassen@bonn.de
Schulsozialarbeit: Mona Köhler Mona.Koehler@Bonn.de

Krankheiten

Bitte informieren Sie die/den KlassenlehrerIn und die OGS-Leitung bei der Anmeldung über chronische Krankheiten und Allergien Ihres Kindes.

Krankmeldungen

Siehe Erkrankungen

Läusebefall

Nach Kopflausbefall ist der Schulbesuch nur mit einer Unbedenklichkeitsbescheinigung erlaubt. Sie können mit Ihrem Kind einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen oder selbst, nach Überprüfung, schriftlich erklären, dass ihr Kind läusefrei ist. Um eine etwaige Ausbreitung in der Klasse zu verhindern, können SchülerInnen, die keine Elternerklärung oder ein ärztliches Attest mitbringen, nicht am Unterricht teilnehmen.

Lernwerkstatt

Angelehnt an das Bonneum-Projekt des Schulamtes der Stadt Bonn, hat unsere Schule eine Lernwerkstatt eingerichtet. Dieser spezielle Lernraum ermöglicht es, das entdeckende, selbstständige naturwissenschaftliche/technische Lernen der Kinder zu fördern.

Materialien

Vor Beginn des Schuljahres bekommen die Kinder von den KlassenlehrerInnen eine Materialliste. Weitere Materialien können ggf. im Laufe der Schulzeit notwendig werden. Die Eltern werden gebeten, darauf zu achten, dass die erforderlichen Materialien vorhanden sind sowie auf den sorgsamen Umgang damit. Bitte kennzeichnen Sie alles mit dem Namen Ihres Kindes.

Medien

Der Einsatz neuer Medien hat zunehmend an Bedeutung gewonnen. Mit der Anschaffung von Tablets sollen Unterrichtsqualität und Medienkompetenz der SchülerInnen gefördert und gefordert werden. Entsprechende Unterrichtsreihen finden sich im Jahresplan der Klassen.

Mit Beginn des Jahres 2024 wurden in allen Unterrichtsräumen digitale Tafeln angebracht, welche
die bisherigen Kreidetafeln ablösen.

Noten

Ab dem dritten Schuljahr werden Noten auf Lernstandserhebungen und im Zeugnis vergeben – Näheres unter Zeugnisse.

OGS – Offene Ganztagsschule

An der Beethovenschule ist der Verein „Kleiner Muck e.V.“ Träger der OGS. Die Betreuung erfolgt auf der Grundlage eines einkommensabhängigen Vertrages zwischen Erziehungsberechtigten und ‚Kleiner Muck e.V.`, der für das gesamte Schuljahr gilt. Das Mittagessen wird separat berechnet. Die Kinder werden nach dem Unterricht bis 16:30 Uhr in Gruppen, meist im Klassenverband, betreut. Eine Kurzzeitbetreuung „VIKI“ wird auf dem Spielplatz an der Viktoriastraße täglich bis 14:00 Uhr angeboten. Nach Unterrichtsschluss holen die BetreuerInnen die Kinder vom Schulhof ab. In der Kurzzeitbetreuung werden kein Mittagessen und keine Hausaufgabenbetreuung angeboten. In den Sommerferien findet eine dreiwöchige, in den Osterferien und den Herbstferien eine einwöchige OGS-Betreuung statt. An beweglichen Ferientagen und anderen schulisch bedingten unterrichts-freien Tagen bietet die OGS eine Betreuung nach vorheriger Bekanntgabe an.

Siehe auch hier

Parken

Bitte beachten Sie, dass vor der Schule keine Park- oder Haltemöglichkeit besteht. Lassen Sie Ihr Kind möglichst zu Fuß zur Schule gehen. Falls Sie auf das Auto angewiesen sind, benutzen Sie bitte unsere Hol- und Bringzonen in der Plittersdorferstr vor dem Getränkehändler Zisch und in der Denglerstr. an der Herz-Jesu-Kirche.

Partnerschule

Unsere Partnerschule „Notre Dame de la Médaille Miraculeuse“ in Haiti unterstützen wir mit dem Erlös eines jährlich stattfindenden Sponsorenlaufs.

Pausen

Nach dem gemeinsamen Frühstück in der Klasse verbringen die Kinder ihre Pause von 9:40 Uhr bis 10:00 Uhr auf dem vorderen Schulhof oder dem Wiesenschulhof. Bei Regen findet die Pause im Klassenzimmer statt. Eine zweite Hofpause haben die Kinder von 11:30 Uhr bis 11:45 Uhr.

Religionsunterricht

Wir sind eine katholische Grundschule an der ausschließlich Katholische Religionslehre unterrichtet wird. Siehe auch: Gottesdienst

Schulhymne

„Wir Kinder von der Beethovenschule
wollen fest zusammen steh´n.
Miteinander lernen, lachen
viele schöne Sachen tun.

Jetzt und hier gemeinsam leben,
freundlich, höflich, achtsam sein.
Wir geh‘n Schritte hin zum Frieden
frei mit Gott als unserm Freund.“

(frei nach der Melodie: „Freude schöner Götterfunken”, Ludwig van Beethoven)

Schulspiel

Kurz vor den Sommerferien werden unsere Schulneulinge zum sog. Schulspiel eingeladen, um ihre
Vorfreude und Neugier auf die Schule zu stärken. Sie erleben eine erste Unterrichtseinheit in der
Gruppe mit verschiedenen Spielen, Zeichnen, Schneiden, Malen, etc.. Etwaige Fördermöglichkeiten,
die dabei auffallen, werden den Eltern zurückgemeldet.

SchülerlotsInnen

Die Elternschaft der Schule organisiert einen Lotsendienst vor Schulbeginn für die Kinder der Schule an der Kreuzung Beethovenallee/Viktoriastraße. Verantwortlich sind die Eltern der neuen ErstklässlerInnen. Sie werden bis zu den Herbstferien von der Elternschaft der zweiten Klassen in Organisation und Durchführung des Lotsendienstes unterstützt.

SingPause

Seit dem Schuljahr 2023/24 findet in jeder Klasse zweimal wöchentlich eine SingPause statt. Diese wird durch eine ausgebildete Sängerin und /oder Musikpädagogin durchgeführt. Die SingPause ist ein sozial-integratives Projekt, das durch Förderer und Sponsoren finanziert wird. Singend erarbeiten die
Singleiterin musikalische Grundkenntnisse sowie ein internationales Liedrepertoire mit den Kindern. Am Ende des Schuljahres findet ein Konzert mit der gesamten Schulgemeinschaft statt.

Sozialpädagogische Fachkraft

Unsere sozialpädagogische Fachkraft widmet sich der ganzheitlichen Unterstützung der Kinder während ihres Übergangs von der Kindertagesstätte zur Grundschule. Ihre Aufgabenbereiche liegen in der Schaffung einer positiven Lernumgebung, in der sich die Schulneulinge emotional sicher fühlen und ihre Kompetenzen in den Entwicklungsbereichen soziale Kompetenz, Sprache, mathematische Grundbildung, Motorik, Wahrnehmung und Konzentration weiterentwickeln können. In enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften gewährleistet sie eine umfassende und abgestimmte Förderung für die Schülerinnen und Schüler.

StreitschlichterInnen

Mit dem Ziel, die SchülerInnen der Beethovenschule schon früh zu einem konstruktiven Umgang mit Konflikten zu führen, wurde an der Beethovenschule eine Streitschlichter-AG eingerichtet. Die Kompetenzen Aufeinander-zugehen, aktives Zuhören, Gefühle erkennen und ausdrücken, nonverbale Kommunikation, Perspektivenübernahme sowie Kenntnisse über Konflikte und Konfliktlösungsmöglichkeiten werden geübt.
Die Kinder können dann ihren MitschülerInnen in den Pausen einen Helferdienst anbieten. Die Konfliktparteien sollen mit Unterstützung der StreitschlichterInnen selbst eine Lösungsstrategie entwickeln.

Stundenplan

Den Stundenplan erhält Ihr Kind nach den Sommerferien von der/dem KlassenlehrerIn.

Tag der Musik

Alle zwei Jahre findet ein Tag der Musik im Rahmen eines Projekttages statt.

Tag der offenen Tür

Vor den Anmeldeterminen findet, wenn möglich, ein Tag der offenen Tür statt. Unsere neuen SchülerInnen des kommenden Schuljahres sind mit ihren Erziehungsberechtigten herzlich eingeladen, die Beethovenschule kennenzulernen. Den jeweils aktuellen Termin finden Sie auf unserer Homepage unter Termine.

Unklarheiten

Unklarheiten sollten immer schnell behoben werden. Falls Sie Fragen, Unsicherheiten oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte per Mail an die KlassenlehrerInnen oder FachlehrerInnen (siehe Kontaktdaten unseres Kollegiums).

Unterrichtszeiten

  1. Stunde: 08:00 Uhr bis 08:45 Uhr
  2. Stunde: 08:45 Uhr bis 09:30 Uhr
    09:30 Uhr bis 09:40 Uhr Gemeinsames Frühstück in den Klassen
    09:40 Uhr bis 10:00 Uhr Hofpause
  3. Stunde: 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr
  4. Stunde: 10:45 Uhr bis 11:30 Uhr
    11:30 Uhr bis 11:45 Uhr Hofpause
  5. Stunde: 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr
  6. Stunde: 12:30 Uhr bis 13:15 Uhr

VERA

In Klasse 3 nehmen die SchülerInnen an den landesweiten VERgleichsArbeiten in den Fächern Mathematik und Deutsch teil. Dabei wird der Lernstand in Bezug zu den Bildungsstandards der Primarstufe, die für Ende Klasse 4 definiert sind, erhoben. Die Ergebnisse und die sich daraus ergebenden Impulse für die Unterrichtsentwicklung werden in der Schulkonferenz vorgestellt.

Vertretunsplan

Ist eine Lehrkraft nicht dienstfähig, greift ein intern erstellter Vertretungsplan. Es gelten dann in der Regel weiterhin die Endzeiten des Stundenplanes Ihres Kindes. Das Schulamt der Stadt Bonn unterstützt in diesem Fall die Schulen – sofern Kapazitäten frei sind – mit Vertretungskräften aus dem Vertretungspool.

Zeugnisse

Die Kinder erhalten am Ende des ersten und zweiten Schuljahres ein Berichtszeugnis. In Klasse 3 bekommen sie zum Halbjahr und am Schuljahresende ein Berichtszeugnis mit Noten, in Klasse 4 zum Halbjahr ein Notenzeugnis mit Übergangsempfehlung und am Ende von Klasse 4 ein Notenzeugnis.

Nach oben scrollen